Special_header

Ausschreibung verlängert bis 8. Juni!
Russian-Swiss Residency Exchange
2015
Jetzt bewerben!

Rubrik Kunst/_Wissenschaft

Auf einen Blick

2014 - 2015

  • Russian-Swiss Residency Exchange: Aktuelle Ausschreibung!
  • Kooperationsprojekt: Quantum of Disorder
  • SNF AGORA Projekt: State of the Art:
    Science and Art in Practice

2012 -2013

  • Indo-Swiss Residency Exchange: 3-monatige Kunstprojekte in Schweizer und indischen Forschungsinstitutionen; Thematischer Schwerpunkt: Biologie/Biodiversität
  • Bachelor-Pilotprojekt mit CCES/ETH: Kilma im Wandel
  • SNF AGORA Projekt: State of the Art: State of the Art: Science and Art in Practice

2011 - 2012 

  • Indo-Swiss Residency Exchange: 3-monatige Kunstprojekte in Schweizer und indischen Forschungsinstitutionen; Thematischer Schwerpunkt: Biologie/Biodiversität
  • Bachelor-Pilotprojekt mit CCES/ETH: Kilma im Wandel
  • SNF AGORA Projekt: State of the Art:
    Science and Art in Practice
2009 - 2010
  • Sino-Swiss Residency Exchange: 5-monatige Kunstprojekte in Schweizer und chinesischen Forschungsinstitutionen
    Thematischer Schwerpunkt: Umweltwissenschaften/Klimawandel
2007 - 2009
  • Swiss artists-in-labs program: jährlich
    vier 9-monatige Kunstprojekte in Schweizer Forschungsinstituten

2003 - 2004

  • artists-in-labs (Pilotprojekt): zwölf 3-6-monatige Kunstprojekte in Schweizer Forschungsinstituten

Portrait

Seit 2003 fördert das artists-in-labs program die künstlerische Forschung, indem es für Kunstschaffende Aufenthalte in wissenschaftlichen Forschungslabors organisiert und begleitet. Das Programm des Institute for Cultural Studies in the Arts (ICS) an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) ermöglicht die nachhaltige Zusammenarbeit zwischen KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen aller Disziplinen in der Schweiz und weltweit. Diese langfristigen und grenzüberschreitenden Kollaborationen ebnen den Weg für eine experimentelle und reflexive Auseinandersetzung mit Themen der Wissenschaften, der Gesellschaft und der Künste. Unser Interesse gilt dabei der Interaktion dieser Wissens- und Produktionsformen. Unsere Arbeit beinhaltet unter anderem das Kuratieren, Vermitteln und Forschen und ist in der kulturellen Praxis zu verorten.

Publikationen und wissenschaftliche Begleitforschung dokumentieren und reflektieren die Prozesse und Resultate dieser grenzüberschreitenden Praxis.

Die Resultate der Kollaborationen werden in verschiedenen nationalen und internationalen Ausstellungen, Symposien und Workshops präsentiert und erlauben Erkenntnisse und Ideen zu teilen und einem breiten Publikum ästhetisch erfahrbar und diskursiv zugänglich zu machen.

_
Das artists-in-labs program ist Teil des Institute for Cultural Studies in the Arts (ICS) an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK).

Ziele

  • Förderung des inter- und transdisziplinären Dialogs
  • Ermöglichen von ästhetisch-reflexiver Interpretation komplexer Themen und Daten wissenschaftlicher Forschung
  • Entfaltung von praxisbasierter, künstlerischer Forschung im Kontext des wissenschaftlichen Labors
  • Generieren neuer Formen ästhetischen und epistemischen Wissens und innovativer Projekte
  • Ausbauen des Netzwerkes und Möglichkeiten für die Lehre und Forschung

Linie

Zhd Kics Logo